Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Verträge mit uns über unsere Lieferungen und Leistungen gelten ausschliesslich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). AGB von Kunden lehnen wir ab.

1. Angebot und Verbindlichkeit

Unsere Angebote sind während 30 Tagen seit dem Datum des Angebots verbindlich. Verträge gelten als spätestens abgeschlossen,  a) mit Eingang der Annahme unseres Angebots durch den Kunden oder b) mit der Absendung unserer Auftragsbestätigung an den Kunden oder c) bei Ablieferung unserer Lieferungen und Leistungen.

2. Preise

Soweit nicht anders offeriert, richten sich die Preise für unsere Lieferungen und Leistungen nach den Preistabellen in unseren jeweils aktuellen Verzeichnissen. Sonderausführungen sind in den Katalogpreisen nicht inbegriffen. Ebenfalls nicht inbegriffen sind die Mehrwertsteuer sowie die Verpackungs- und Versandspesen.

3. Zahlungskonditionen

Sofern von uns keine Vorauszahlung verlangt wird, sind unsere Rechnungen innerhalb von 30 Tagen nach Ausstellung rein netto zahlbar.

4. Rücktrittsrecht

Aus wichtigen Gründen sind wir berechtigt, mit sofortiger Wirkung vom Vertrag zurückzutreten und noch nicht erbrachte Lieferungen und Leistungen zurück zu halten. Im Falle unseres Rücktrittes vom Vertrag sind bereits erbrachte Leistungen vom Kunden zu vergüten. Wichtige Gründe, die zu einem Rücktritt berechtigen, liegen insbesondere dann vor, wenn

a) unsere Lieferungen und Leistungen zu widerrechtlichen oder unsittlichen Zwecken verwendet werden

b) berechtigte Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers bestehen und eine von uns verlangte Vorauszahlung nicht geleistet wird.

5. Ausführung der Bestellung

Es gelten die auf der Auftragsbestätigung aufgeführten Lieferzeiten und Versandkosten. Mit der Übergabe unserer Lieferung oder Leistung an die Post oder den Frachtführer gilt die Bestellung als am Ort der Übergabe (Erfüllungsort) ausgeführt. Bei elektronischer Datenübermittlung ist der Zeitpunkt der Absendung massgebend, vorausgesetzt, wir erhalten auf unseren Versand keine Fehlermeldung. Der Abschluss einer Transportversicherung erfolgt nur auf schriftlichen Antrag des Kunden und auf dessen Kosten.

6. Lieferfristen und Termine

Die vereinbarten Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten. Im Fall von höherer Gewalt, Streiks, von uns nicht zu vertretender Betriebsstörungen sowie eines Verzuges unserer eigenen Lieferanten verlängert sich die Nachfrist um die Dauer dieser Ereignisse. Die Ansetzung einer Nachfrist und der Vertragsrücktritt entfallen bei Fixgeschäften. Als Fixgeschäfte gelten nur Bestellungen, bei deren Erteilung ein späterer Auslieferungstermin ausdrücklich ausgeschlossen und dieser Ausschluss von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt wurde.

7. Gewährleistung und Haftung

Der Kunde hat die geliefert Ware unverzüglich nach Übergabe des Liefergegenstandes zu prüfen. Allfällige Mängel sind innerhalb von 14 Tagen nach Auslieferung (vgl. Ziff. 7) schriftlich anzuzeigen. Versteckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Die Regelung über die Retouren bleibt vorbehalten.

Bei rechtzeitiger Mängelrüge (innerhalb von 14 Tagen) sind wir zu einer angemessenen Ersatzlieferung verpflichtet. Das Wandlungs- und Minderungsrecht wird ausdrücklich wegbedungen.

Jede über die vorstehenden Bestimmungen hinausgehende Schadenersatzpflicht, insbesondere für Aufwendungen des Auftraggebers und entgangenen Gewinn, im Rahmen des gesetzlich Zulässigen wegbedungen.

8.  Verzicht auf Verrechnung

Mit dem Abschluss des Vertrags verzichtet der Kunde auf sein Verrechnungs- und Retentionsrecht. Insbesondere ist er nicht berechtigt, aufgrund von Beanstandungen die von uns nicht akzeptiert worden sind, Zahlungen unvollständig zu leisten oder unsere Forderungen mit seinen Forderungen zu verrechnen.

9. Geheimhaltung

Sämtliche Informationen aus dem Geschäftsbereich des Kunden, die nicht allgemein zugänglich und öffentlich sind, werden vertraulich behandelt.

10. Externe Links

Bonito AG hat keinen Einfluss auf die Informationen und die Gestaltung von verlinkten Internetauftritten. Eine Haftung von Bonito AG für falsche Informationen oder gesetzeswidrige Handlungen ist ausgeschlossen.

11. Teilnichtigkeit

Die teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt eine nach dem Sinn und Zweck wirtschaftlich gleichartige und rechtlich zulässige Bestimmung.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Der unter Einschluss dieser AGB abgeschlossene Vertrag untersteht ausschliesslich schweizerischem materiellem Recht. Zur Beurteilung von Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind ausschliesslich die Gerichte am Sitz der Bonito AG zuständig. Wir können jedoch den Kunden auch an seinem Sitz belangen.

Frühere Allgemeine Geschäftsbedingungen werden durch diese AGB ersetzt. Wir behalten uns vor, die AGB zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern und dies dem Kunden in geeigneter Weise mitzuteilen.

Au, Januar 2016